Sie sind hier: Angebote / Bereitschaft / Helfer vor Ort

Kontakt

DRK -
Ortsverein Bad Bramstedt und Umgebung e.V.

Bleeck 21
24576 Bad Bramstedt
Tel: 04192 7500
Fax: 04192 7145

Sparkasse Südholstein
IBAN-NR :   DE81230510300000105333
BIC :          NOLADE21SHO

info[at]drk-badbramstedt[dot]de

Helfer vor Ort

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verletzungen ist schnelle qualifizierte Erste Hilfe in vielen Fällen wichtig, um das Leben des Patienten zu retten.

In Bad Bramstedt befindet sich eine Rettungswache des DRK-Kreisverbandes Segeberg e.V., die rund um die Uhr einen Rettungstransportwagen (RTW) des hauptamtlichen Rettungsdienstes für Notfalleinsätze bereithält. Durch ein erhöhtes Einsatzaufkommen kann es in Einzelfällen vorkommen, dass dieser RTW für den Bereich Bad Bramstedt nicht verfügbar ist. Es muss dann ein Rettungsmittel aus Kaltenkirchen, Neumünster oder anderen Orten alarmiert werden.
 
Zusätzlich kann sich die Zeitspanne nochmals verlängern, wenn zum Beispiel das Wetter (z.B. Eis- und Schneeglätte) eine schnelle Anfahrt unmöglich macht. Diese Zeitspanne muss also vor allem in ländlichen Bereichen verkürzt werden, um Menschenleben zu retten. Das kann nur erreicht werden, indem vor Ort schnelle Erste Hilfe organisiert wird. Sie ist entscheidend für eine optimale Versorgung der Notfallpatienten. Für einige Patienten ist diese Hilfe sogar überlebenswichtig.
 
Helfer vor Ort (HvO) ist die deutsche Bezeichnung für das in den USA bewährte "First-Responder-System". Hierbei unterstützt ehrenamtliches Sanitätspersonal den hauptamtlichen Rettungsdienst bei örtlichen Notfällen.

Die Helfer vor Ort des DRK-Ortsvereines Bad Bramstedt und Umgebung e.V. stehen 365 Tage im Jahr 24 Stunden am Tag für die Bevölkerung einsatzbereit zur Verfügung.
 

Helfer vor Ort werden hauptsächlich im ländlichen Bereich eingesetzt, um das therapiefreie Intervall zu verkürzen und in dieser Zeit eine kompetente Erstversorgung des Notfallpatienten zu garantieren.
 
Unstrittig in der Notfallmedizin ist, dass bei vielen Notfallpatienten nach 10 - 15 Minuten schwere Schäden vorliegen oder diese keine Überlebenschancen haben, wenn nicht sofort fachgerechte Hilfe geleistet wird. Durch den Einsatz von HvO-Kräften kann das therapiefreie Intervall (von der Alarmierung des Rettungsdienstes bis zum Eintreffen am Notfallort) verkürzt werden.

 

Das Einsatzgebiet umfasst derzeit insgesamt 20 Gemeinden in der Umgebung von Bad Bramstedt mit insgesamt rd. 24.000 Einwohnern.

 

D-24576 Bad Bramstedt
 
Amt Bad Bramstedt-Land:
Armstedt, Bimöhlen, Borstel, Föhrden-Barl, Fuhlendorf, Großenaspe, Hagen, Hardebek, Hasenkrug, Heidmoor, Mönkloh, Weddelbrook, Wiemersdorf

Amt Kaltenkirchen-Land:
Hartenholm, Hasenmoor, Lentföhrden, Schmalfeld

Amt Kellinghusen (Kreis Steinburg):
Brokstedt, Quarnstedt, Wrist

Die Helfer vor Ort können nicht und sollen nicht den Rettungsdienst ersetzen. Das System kann ihn jedoch, wie oben ausgeführt, sinnvoll ergänzen. Die Helfer vor Ort übergeben den Patienten an den eintreffenden Rettungsdienst. Ein Transport von Patienten ist nach dem Rettungsdienstgesetz für Schleswig-Holstein nicht zulässig. Wenn notwendig, assistieren die Helfer vor Ort dem Rettungsdienstpersonal bei den weiteren Maßnahmen.
 
Helfer vor Ort helfen freiwillig und ehrenamtlich in ihrer Freizeit bzw. werden von ihren Arbeitgebern für diese Tätigkeit für den Alarmfall kostenlos freigestellt.
 
Die Kosten für diese zusätzliche Hilfeleistung (z.B. Ausrüstung, Verbrauchsmaterial, Kraftstoffkosten) werden ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge des DRK und durch Spenden finanziert. Eine Abrechnung mit den Krankenkassen des Patienten ist nicht möglich.
 
Aus diesem Grunde sind Spenden natürlich jederzeit herzlich willkommen!

Spendenkonto:
Kto-Nr. 105 333 - Sparkasse Südholstein - BLZ 230 510 30 - Stichwort: Helfer vor Ort